Das ist LIGNOA Leichtbau

Die beiden Gründer Yves und Philipp von LIGNOA Leichtbau lernten sich schon im Maschinenbau- Studium an der TU Dresden kennen. Hier entstand die Idee einen Rollstuhl aus Holz zu entwickeln. Er musste leicht und ästhetisch sein, was jedoch mit keiner Technologie bisher möglich war.
So erfanden Sie die W3T Technologie, mit welcher freigeformte Strukturen aus Holz realisiert werden können. Beim Rollstuhl blieb es dann bei einem Designkonzept, weil die Nachfrage nach Entwicklungsdienstleistungen für Leichtbauteile aus Holz so hoch ist, dass nur wenig Zeit für eine eigene Produktreihe bleibt. Die beiden bekamen ein EXIST Gründerstipendium für innovative Vorhaben und gründeten im September 2018 die LIGNOA Leichtbau GmbH.
Hauptbild Über uns

Hier fallen die Späne

LIGNOA Leichtbau teilt sich mit einer Schreinerei die
Räumlichkeiten. Neben Standartmaschinen für die
Holzverarbeitung finden Hightech-Geräte wie
Membranpresse , CNC Fräsmaschine und
Laserschneidegeräte Platz. Somit können einfache, als
auch komplizierte Teile realisiert werden.

Gemeinsam mit der Schreinerei Kurzmann stehen am Firmensitz in Rückersdorf insgesamt zwei Ingenieure, zwei Schreinermeister, zwei weitere Gesellen sowie zwei weitere Mitarbeiter/innen in der Verwaltung zur Verfügung. Nicht zu vergessen ist unser 10 j-ähriges Nachwuchstalent Celine, die nach der Schule für mehr als nur gute Stimmung sorgt.

Start typing and press Enter to search